Donnerstag, 26. September 2013

shirtwoche bei rohmilch - nr.2

gestern abend zugeschnitten, heute schnell zusammengetuckert, das shirt für die kleine. natürlich wie immer zu groß, wieso bitte näh ich auch 104? *vogelzeig* also gut, ärmel werden mal hochgekrempelt.


und irgendwie wars fad, also snappen wir mal eine schleife dran.



schnittmuster: nr. 12 fall basic aus der ottobre 4/2013
schwierigkeitsgrad: leicht bis mittel, je nachdem wie gut man das einfassen mit jerseystreifen beherrscht ... (ich hab für mich leider noch immer keine optimale methode gefunden)
größe: 104
stoffwahl: zwergenjersey von gaaaanz unten (schnell vernähen bevor auch die kleine zu groß dafür wird!)
änderungen: keine
zufriedenheit: im vergleich dazu wir groß das shirt allgemein ist kommt mir der halsausschnitt recht klein vor.

eigentlich hab ich den schnitt auch in 122 schon abgepaust, aber da überlege ich noch mal ob ich den rotkäppchenstoff dafür anschneide?!

so ein langer post für nur ein shirt ;) und somit kann ich noch mal bei frl. rohmilchs shirtwoche mitmachen!

ps: ein bisschen ernüchternd war dann das megatheater beim gewand für morgen herrichten weil das shirt komplett verweigert wird, die junge dame besteht auf ein hochdrehkleid (das ist zumindest auch selbstgenäht)

Kommentare:

  1. Süß! Den Schnitt hab ich auch grad genäht, allerdings als Bubenversion.
    Das kleine Fräulein wird sicher auch noch draufkommen, was für ein süßes Leiberl sie da gekriegt hat ;-)

    lg
    Babsi

    AntwortenLöschen
  2. Zu groß ist besser als zu klein :-)
    Sehr beeindruckend, Dein Stoffregal :-) - und schönes T-Shirt!
    LG, Steffi

    AntwortenLöschen
  3. Die Idee mit der Schleife muss ich mir merken!
    Ps. Das mit dem verweigern kenne ich, aber aus eigener Erfahrung kann ich sagen: manchmal wird auch ein Verweiger-Shirt noch zum Lieblingsshirt. Also Kopf hoch!
    Gruß e

    AntwortenLöschen